15. August 2012

Rozze -> Barca 1553km - Teil I: Aggrotilt durch Rentnerpack

Nachdem wir bereits morgens um 9h durch andauerndes Klopfen bzw. fast schon randalieren an unserer Zimmertür von total übermotivierten Putzfrauen jäh aus unserem Schönheitsschlaf gerissen wurden, machten wir uns auch direkt auf den Weg! Daumen raus - ab nach Barcelona, 1500km here we Go!

Wir liefen einen kleinen Hügel hinunter und starten direkt auf dem Parkplatz vorm King's Casino. Hier fingen wir nach kurzer Wartezeit einen Tschechen ab, der nach Österreich wollte. Das war leider nicht unsere Richtung, aber er nahm uns wenigstens die 4km bis zum Autobahnrasthof mit. Wir statteten dem geilen Asia-Markt einen letzten Besuch ab und nach ein paar Minuten kam 'Oan86' auf die glorreiche Idee, dass wir doch hier nach Deutschen gucken könnten, die uns dann mitnehmen. Exakt 1 Minute nachdem diese Idee geäußert wurde, kam uns auch schon eine junge Frau entgegen und wir mussten nicht lange auf sie einreden bis sie uns ein ordentliches Stück in Richtung Nürnberg mitnahm.
Sie war 29 Jahre alt, von Beruf Frisöse und heute zum Erneuern ihrer künstlichen Fingernägel und zum Shoppen von Zigaretten auf dem Asia-Markt. Da sie nebenbei auch noch in einer Disco als Barkeeperin arbeitet, unterhielten wir uns die ganze Zeit über die besten und schlechtesten Anmachsprüche die einem hinter der Bar so von Männern an den Kopf geworfen werden.
Sie fuhr in Richtung Amberg, da bis dorthin keine Raststätte mehr kam, entschlossen wir uns dazu auf einem Parkplatz auszusteigen.
Hier passierte der absolute Gipfel der Genüsse, so dass ich nach den paar zurückgelegten Kilometern bereits jetzt absolut aggro-tilt war. Wir sprachen ein Rentnerehepaar an, was alleine in einer älteren Mercedes C-Klasse unterwegs war, deren Kofferaum zwar voll, die Rückbank aber gänzlich frei war. Wir erhielten die Antwort, dass das Auto nicht für 4 Personen ausgelegt sei und dadurch kaputt gehen würde und sie seien auch schon so lang unterwegs aus der "Tschechei" usw. Ich konnte es nicht fassen und fing an das Rentnerpaar zu sticheln mit der Frage ob sie denn schon seit 20 Jahren alleine in dem Autofahren bzw. wieso die Rückbank denn überhaupt noch drin wäre. Sie anworteten allen Ernstes, dass sie ab und zu auch mal ihre Enkel mitnehmen würden, das wäre dann aber auch schon grenzwertig, zu viert in einem Mercedes C-Klasse. Ich versuchte es dennoch ein letztes Mal und fragte ob sie uns nicht wenigstens die 10km weiter bis zur nächsten Raststätte mitnehmen könnten, dass wir hier vom Parkplatz wegkommen wo der Traffic natürlich nicht so toll ist und erhielt als Antwort, O-Ton: "Nein das Auto geht kaputt wenn wir zu viert fahren, das Risiko können wir wirklich nicht eingehen". Ich wiederholte kurz im Geiste des Angesichts die magischen Worte "Das Risiko können wir wirklich nicht eingehen..." und ging laut lachend zu 'Oan86' zurück. Hahahahahahaha! EPIC!
Keine 5 Minuten später hält ein weiteres Rentnerpärchen in einem Jaguar. 'Oan86' nutzte die Gunst der Stunde und ging direkt mal nachfragen. Es saß wie beschrieben ein Pärchen im Auto und sonst war soweit viel Platz, der Mann erklärte ihm jedoch, dass das Auto aber leider nur ein 4-Sitzer sei und es deshalb nicht möglich wäre. 'Oan86' verwies darauf, dass wir ja nur zu zweit seien und addiert zu dem Pärchen dann eben auf die magische 4, für vier Sitze, kommen. Der Mann wiederholte trocken und ernsthaft: "Nein, das geht nicht, es ist wie gesagt nur ein 4-Sitzer, kauft man die Luxusversion, hat man auch einen 5-Sitzer. Ansonsten würden wir euch aber gerne mitnehmen!"
Dies lasse ich mal gänzlich unkommentiert, da ich sonst böse Wörter verwenden müsste... Da wird man innerhalb von 5 Minuten von zwei Rentnerpärchen derart verarscht, dass es schon nicht mehr witzig ist... Dass denen Ausreden dieser Art nicht selbst höchst peinlich sind, wundert mich allerdings doch. Vor allem hinter dieser peinlichen und zugleich oberdreisten Lüge auch noch "Ansonsten natürlich gerne..." hinterherzuschieben, lässt einen innerlich dann doch extrem RASEND werden. Kurz danach kam dann aber ein junges Pärchen, die letztes Wochenende noch in Wacken waren und nun von einem Kurzurlaub aus Prag auf dem Weg nach Hause waren.
Sie nahmen uns ein ganzes Stück bis hinter Nürnberg mit und wir unterhielten uns nett.
Auf dieser Raststätte waren bereits viele Franzosen und einige Spanier anzutreffen, die aber alle leider total voll waren und uns somit nicht mitnehmen konnten.
Letzlich fuhren wir dann bei einem Pärchen in einem Cabrio, leider mit verschlossenem Verdeck, bis nach Sinsheim auf die Raststätte Kraichgau mit. Das Pärchen kam aus Regensburg und wollte sich ein paar nette Tage in Heidelberg machen.
Wir stiegen halt auf besagter Raststätte direkt neben der Rhein-Neckar-Arena aus, in der die Truppe vom Milliardärstrottel Dietmar Hopp ihre Heimspiele austrägt.


                                                    Rhein-Neckar-Arena


Danach fuhren wir bei einem Mitt50er in einem 7er BMW bis zur Raststätte Bruchsal nähe Karlsruhe mit. Das ging diesmal superflott, da der Typ fast die ganze Zeit gediegen 230km/h gefahren ist. In Bruchsal angekommen, trafen wir dann einen total verlodderten, besoffenen Tramper im Rentenalter, der an seiner Bierdose nuckelte. Der Knecht saß die ganze Zeit auf seiner Sporttasche und hat von vorne bis hinten nur Scheisse gelabert. 'Oan86' fragte ihn ob er denn auch trampen würde und bekam als Antwort von dem Besoffski: "Ich trampe nicht... ich fliege!"
Danach unterhielt ich mich kurz mit ihm und fragte ihn denn nach seinem Wohnort bzw. wo er denn herkäme und erhielt die glorreiche Antwort: "Ich komme von meiner Mutter..." Leider wollte er uns nicht erzählen wieviele Stunden, Tage oder Wochen er hier schon rumsitzen würde, daraufhin antwortete ich ihm ganz trocken: "Wir sind Profis digga, wirste gleich sehen, wir fahren hier in 5 Minuten weg. Sieh genau zu und lerne." Daraufhin lachte er nur laut vor sich hin und laberte irgend einen Scheiss er hätte aus Verona nur 4 Stunden bis nach Bruchsal gebraucht. Einige Minuten später sagte uns eine kleine junge Frau zu, dass wir mitfahren könnten und ich verabschiedete mich von ihm mit den Worten: "Siehste, Profis halt, hau rein Atze!"

Die junge Frau ist gerade dabei ihre Doktorarbeit zu schreiben und hat Umwelttechnik studiert. Ich schlug gleich die Hände überm Kopf zusammen, da ich mich ja in der Vergangenheit auch mal knappe 3 Semester erfolglosvan dem Studiengang Umwelttechnik versucht hatte. Dennoch hatten wir eine extrem entspannte Fahrt und unterhielten uns über Gott und die Welt. Rein zufällig erzählte sie uns, dass ihr Freund in Barcelona wohnt und sie deshalb auch ab und an mal mit dem Auto hinfährt, heute leider aber nur bis Freiburg. Schade!
Wir stiegen nach einer unterhaltsamen Fahrt in Freiburg-Nord auf der Raste Schauinsland aus.
Bis hierhin hatten wir nun exakt 500km zurückgelegt und waren bis jetzt knappe 7 Stunden unterwegs!

Da ein Eintrag über den gesamten Trip wieder zu lang werden würde, gibts den zweiten Teil der Strecke morgen! Also hold on and relax!

Kommentare:

  1. CptKaracho: Ach Ihr wollt ein Stückchen mitfahren? Sorry, ich scheiß mich gerade total ein. Wenn ich nur daran denke, wie Ihr auf einmal eure Messer und Beilsammlung aus dem Rucksack rausholt, wird mir ganz übel. Sorry Jungs, aber ansonsten natürlich gerne. Mir foarn dann so!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sooo true, also ka, was die Leute sich dabei immer denken, Respekt an euch, dass ihr noch so reagiert habt, hätte bestimmt die Leute beleidigt, so wie man es wohl auch machen sollte. 500km in 7h ist doch ne ordentliche Leistung, wenn man bedenkt, was für Gesindel da rumfährt, weiterhin gl Jungs und immer schön updaten.

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich xD
    Oh man ich wäre auch gern mit nach barca , aber nachdem mein Auto 20km nach der Grenze liegen geblieben ist , weil ihr Diesel.statt Benzin reingehauen habt, muss ich mich darum kümmern ...
    -.-

    AntwortenLöschen