22. August 2012

Barcelona II: Guter Wein muss nicht mal teuer sein :)

Wie ich ja im letzten Post bereits angekündigt hab, erwartet euch jetzt die Überstory bzw. der mit Abstand geilste Abend unseres gesamten Barcelona-Aufenthalts!

Also, beginnen wir mal von vorne: Nach meiner Boost-Session gingen 'Oan86' und ich erstmal einen Döner essen, direkt danach gings mit unseren zwei Laptops unterm Arm direkt zurück ins Casino. Der ursprüngliche Plan bestand darin, dass wir uns irgendwo zwei Steckdosen suchen, hinchillen und ein bisschen bloggen und surfen. Jedoch waren irgendwie keine zwei zusammenhängende Steckdosen mit Stühlen in der Nähe zu finden und so liefen wir ein bisschen herum.
Auf dem Weg zur Turnierarea befinden sich zwei Presseräume, ich sah in beide hinein und konnte einige leere Plätze entdecken. 'Oan86' war von der Idee sich da einfach mal dreist reinzuchillen nicht so begeistert und ging weiter. Ich wiederum nahm direkt an einem leeren Tisch Platz und freute mich über das gute Internet :) Einige Minuten später traute sich 'Oan86' dann auch in den Presseraum und so saßen wir dort wie zwei Redakteure und hofften nicht erkannt zu werden.
Nach ungefähr 1,5 Stunden kam die Mediacheffin und fragte ob wir unsere Presseausweise brauchten, ich erklärte ihr kurz die Situation und sie ging los um nachzufragen ob wir sitzenbleiben dürfen. Als sie wiederkam berichtete ich noch, dass wir für den magischen ON-YOUR-BIKE-Blog am bloggen sind und sie checkte unsere Seite auch direkt aus um sich mit Hilfe des Google-Übersetzers einen kleinen Einblick zu verschaffen. Sie war direkt happy und so konnten wir noch ein bisschen bleiben.
Auf einmal kam eine andere Cheffin in den Presseraum und verteilte gelbe Dinner-Vouchers an alle Beteiligten inkl. uns beiden. Ich musste schon die Hände vors Gesicht halten um mein Lachen zu unterdrücken, da wir wohl gerade auch noch kostenlosen Zugang zum dicken Buffet erhalten haben. HAHA :D
'Oan86' saugte den Dinner-Voucher wie ein Staubsauger in seine Hosentasche, dass damit auch ja nichts schlimmes mehr anbrennen konnte und ich tat es ihm kurzerhand gleich!
Wir beendeten unsere "Presse-Sitzung" alsbald und machten uns auf zum Buffet. Hier gab es alles was man sich so vorstellen kann: dicke Scampis, Ei mit Kaviar, Lachsstreifen, gefüllte Peperoni und vieles mehr!
Wir schlugen ordentlich zu, da auch die Getränke inklusive waren, schlürften wir in Nullzeit zwei volle Weinflaschen weg und ließen es uns mal so richtig gut gehen! HOCHVERDIENT!
Wir aßen und aßen, als wir zur zweiten Runde zum Buffet wollten, stand auf einmal die Media Cheffin, die uns lediglich erlaubt hatte noch ein bisschen im Presseraum zu bleiben, direkt vor uns am Buffet. Sie sah uns, wir sahen sie... In meinem Kopf spielten sich bereits tumultartige Szenen ab, wie sie uns mit dicken Flames aus dem edlen Restaurant verweist, wir von 4 Securitymännern rausgeschleift werden und das bereits gegessene Essen für die hoteleigenen Hunde wieder auskotzen müssen.
Während 'Oan86' versuchte sich langsam und unauffällig in Richtung Ausgang zu schleichen, ergriff ich einfach die Initiative und ging direkt auf die Mediacheffin zu. Zu Beginn fragte ich sie erstmal ob ihr denn unser Blog gefallen hätte und dass wir aus Tschechien hierher getrampt waren um zu pokern. Sie lachte und meinte, dass sie unseren Blog extrem cool fände. Sie konnte gar nicht fassen, dass wir so eine weite Strecke bis hierher getrampt waren und nannte uns fortan nur noch "Crazy European Hitchhikers".
Der Kackstift bei 'Oan86' glitt ebenso schnell wieder in seinen Körper wie er rausgekrochen war und er gesellte sich langsam zu uns. Wir hielten noch ein bisschen Smalltalk mit der Cheffin ab und gönnten uns die zweite Runde des dekadenten Buffets.
Auf den überstandenen Schock pressten wir uns die zweite Flasche Wein in Lichtgeschwindigkeit rein und feierten die ganze Zeit ab.
Zum Nachtisch gönnte ich mir Tiramisu und ungefähr 12 Trüffelpralinen, nun war ich auch gesättigt und gab mich voll und ganz dem Rotwein hin!
Wir zogen bereits die Blicke der Nachbartische auf uns und mussten uns daraufhin etwas beherrschen. An unserem großen Tisch saßen noch zwei weitere Leute und einer davon fragte uns nach einiger Zeit ob wir denn noch im Main Event drin seien.
Wir unterhielten uns mit ihm und stellten fest, dass es sich hierbei um den kanadischen Pokerprofi namens Matt Kay handelte. Wir chillten noch eine Runde mit ihm und gingen dann gemeinsam zur Bahn, da sein Hostel auf unserem Heimweg lag.
Zu Hause angekommen checkten wir erstmal seine Hendonmob-Winnings und stellten mit Erstaunen fest, dass der gute Matt wohl ziemlich krass ist, da er online bereits einen Overallprofit von 1,7 Mio USD zu verzeichnen hat.
Wir konnten in dieser Nacht kaum einschlafen und feierten uns noch ordentlich lange selbst für diesen krass-geilen Abend!

Im nächsten Eintrag gibts dann noch ein bisschen Pokeraction und die letzten Eindrücke aus Barcelona bevor dann auch bald die Heimreise angetreten wird.

Kommentare:

  1. Einfach nur geil Jungs, ganz großes Kompliment einfach mal Eier zu zeigen, sehr sehr nice.
    Auch wiedermal einfach nur geil geschrieben, weiter so.

    AntwortenLöschen
  2. Fehlten eigentlich nur noch die Nutten

    AntwortenLöschen